Nachrichten

Lesen Sie die neuesten Nachrichten über den spanischen Immobilienmarkt

Der Preis für Wohnraum in Spanien ist im Jahr 2020 um 2,1% gestiegen

09/03/2021

Teilen in:

Das National Statistics Institute (INE) hat gerade seinen Immobilienpreisindex (HPI) für das 4. Quartal 2020 veröffentlicht. Ihren Daten zufolge verlangsamte sich der Anstieg der Immobilienpreise in Spanien im Jahr 2020, einem von der COVID-19-Pandemie geprägten Jahr, auf 2,1%. Trotz des niedrigsten Anstiegs seit 2014 hat dieser Indikator sieben Jahre in Folge zugenommen. Im Jahr 2019 betrug der Anstieg 5,1%.

Der Preis für Wohnimmobilien in Spanien begann im vergangenen Jahr mit einem Anstieg von 3,2% im ersten Quartal. Ein Aufwärtstrend, der im Laufe des Jahres allmählich zurückging durch die Pandemie aber trotzdem im zweiten Quartal auf 2,1% stieg, im dritten Quartal auf 1,7% und im vierten Quartal 2020 auf 1,5%.

Trotz der Abschwächung der Immobilienpreise im Jahr 2020, die mit dem Anstieg des Coronavirus und seinen schädlichen Auswirkungen auf die spanische Wirtschaft zusammenfiel, sind in 27 Quartalen die Immobilienpreise nach dem durch das Platzen der Immobilienblase verursachten Preis Debakel gestiegen. 


Eine Nachricht lassen

(*) Erforderliche Felder

Schlafzimmer

1
2
3
4
5
6+

Extras

Abbrechen

(*) Erforderliche Felder

Luxusvilla im Las Colinas Golf Resort

Villa in Orihuela Costa
850.000€

Wohnung in Wohngebieten, 500 Meter vom Strand entfernt

Wohnung in Guardamar del Segura
99.000€

Wohnung mit großer Terrasse, 50 Meter vom Strand entfernt

Wohnung in Guardamar del Segura
96.050€

Luxuswohnungen in Villamartin - Pau 26

Wohnung in Orihuela
169.000€

2 dormitorios, tempora orientación sur

Wohnung in Guardamar del Segura
116.700€

Ermäßigte Immobilien

Klicken Sie hier